Was ist Krätze ?

Krätze erkennen und behandeln

Was hilft wirksam gegen Krätze wie kann man Scabies erkennen und behandeln? Die Krätzinfektion der Haut ist besonders hartnäckig und lässt sich nur mit Anti Scabies-Mitteln erfolgreich behandeln. Sonst kehrt die Infektion der Haut immer wieder zurück. Aber welche Hausmittel und welche Medikamente bei Krätze-Symptomen können wirklich helfen? Wir haben hier eine Sammlung an Informationen zur Erkennung, Behandlung, Ursachen, Anzeichen und Therapiemöglichkeiten zusammengestellt.

Was ist Krätze ?

Milben erkennen, bekämpfen Behandlung mit Milbenex
Krätz-Milben erkennen, bekämpfen Behandlung mit Antiscabiosum

Krätze, medizinisch auch als Skabies oder Scabies bezeichnet. Falsch geschrieben suchen viele auch nach Kretze weil man es so ausspricht. Für die oft langwierige Hauterkrankung sind Krätzmilben und Infektionen mit diesen Milben verantwortlich.

Die Krätzinfektion kann lange andauern und immer wieder neu beginnen, wenn man nicht nachhaltig behandelt. Diese infektiöse Hautkrankheit kann am ganzen Körper auftreten. Kopfhaare, Achselhöhlen, Kniekehlen und Leisten sind oft zuerst betroffen aber auch an anderen Hautregionen kann die Krätze auftreten.

 

Auftreten, Arten und Formen von Krätze

Es gibt verschiedene Arten von Krätze:

Man spricht auch von Ausprägungs-Arten von Krätze und unterteilt Skabies in diese Sonderformen: (Quelle & mehr Info)

  1. Gepflegte Scabies
  2. Bullöse Scabies
  3. Nodöse Scabies
  4. Borkenkrätze bzw. Scabies norvegica crustosa,
  5. Borkenkrätze: Befall durch Skabies nach ICD-10 als B86 klassifiziert)

Außerdem kann die betroffene Stelle unterschiedlich sein. Besonders oft findet man Krätzmilben hier und mit:

    • Kopfkrätze: Juckreiz auf dem Kopf, besonders in den Haaren fühlen sich die Grabmilben wohl
    • Gemeine Krätze Körper: juckende Hautstellen, rote Pusteln und Krusten
    • Krätze bei Kindern: Handflächen, Füße und Gesicht betroffen nicht mit der viralen Hand-Fuß-Mund Krankheit verwechseln!

Hautkrätze Ekzema scabiosum: Andere Bezeichnung für den Befall mit Krätzmilben. Es gibt viele dermatologische Erkrankungen. Die Infektion mit Milben beim Menschen wird gemein als Krätze bezeichnet. Da alle Körperregionen der Haut betroffen sein können, gibt es diese Bezeichnung als Sammelbegriff und schließt alle Arten ein.

Vorkommen von Krätze

Die Krätze ist in Europa weit verbreitet. Seit der Zuwanderung und der Bildung von Menschenansammlungen in Lagern treten vermehrt Fälle von Krätze auf. Auch die Ansteckungsgefahr ist sehr hoch, wenn viele Menschen auf engem Raum zusammen sind.

In den südlichen Ländern ist die Krätze immer schon mehr verbreitet als im Norden. Das liegt auch an den Temperaturen die Krätzmilben zur Verbreitung und zum Leben brauchen.

Krätze erkennen: Symptome

Krätze Symptome: Zuerst macht sich die Krätze mit Rötungen und Juckreiz bemerkbar. Kleine Bläschen und Pusteln sowie Krusten sind typische Zeichen von Krätzmilben-Befall. Hautschuppen und Grabgänge werden zunehmend sichtbar und der Juckreiz ist unerträglich. Klassische Symptome sind auch Milben im Bett und brennende und blutige Hautstellen.

Typische Anzeichen und Symptome von Krätze

  1. Erkennung von Lebende Krätzmilben
  2. Milbenbisse und Milbenstiche am Körper sichten,  rote Stellen, Punkte, Streifen
  3. abgestorbene Grabmilben und Milbeneier sichtbar
  4. In der Bettwäsche Blutspuren – Milben im Bett erkennen
  5. Brennen & starker Juckreiz der Haut
  6. sichtbare Grabegänge unter der Haut, schwarze Punkte, Krusten und Rötungen, Knötchen

Erkennen und schnelle Behandlung

Scabies schnell erkennen und sofortige Behandlung einleiten: Wenn die Krätze erkannt ist, dann ist Gefahr im Verzug und du solltest schnell behandeln. Wenn man das nicht macht, dann steckt man andere mit Krätze an und die Ausbreitung geht schnell und wird immer schlimmer. Es ist also wichtig schnell und richtig zu behandeln, damit man sich nicht weiter infiziert. Es gibt verschiedene Behandlungsmethoden mit Hausmittel und Medikamenten aus der Apotheke die man auch rezeptfrei bekommt.

Lies hier mehr zur Behandlung von Krätze

 

Weitere Beiträge zum Thema Milbenhilfe & Krätze behandeln: