Milben bei Katzen

Milben bei Katzen Ohrmilben Bilder Copyright Peticare

Milben bei Katzen – Katzenmilben erkennen

Katzenmilben erkennen und behandeln damit sich die Milben bei Katzen nicht erst stark ausbreiten und andere Tiere anstecken ist wichtig, damit die Katze nicht schwer krank wird und schnell die Milben loswird.

Auch Katzen können allergisch auf Milben reagieren. Ähnlich wie Menschen mit einer Hausstauballergie reagieren sie auf feinste Partikel und Ausscheidungen wie Milbenkot. Doch wie kann man die Katze vor Milben schützen? Was hilft gegen Milben bei Katzen und sind dieselben Mittel wie bei Milben beim Hund wirksam?

weiterlesenMilben bei Katzen

Milben beim Hund

Milben beim Hund – gefährliche Räude von Hunden

Milben beim Hund: Eine häufige Hundekrankheit sind Hunde die sich beim Streunern oder Treffen mit anderen Hunden beim Gassi gehen mit Milben angesteckt haben. Während man bei Milben beim Menschen von Krätze oder Hautkrätze spricht, so sind Milben beim Hund eher als Räude bekannt.

Woher kommen Milben beim Hund?

Wie bereits kurz erwähnt, sind Hunde natürlichen Umgebungen ausgesetzt in denen Milben vorkommen. Die Milben sind Parasiten und leben ausschließlich von Absonderungen des Wirtes wie Blut, Fellhaare, Hautschuppen und Schweiß des Hundes. Darum fühlen sich die Milben im Hundefell auch „Pudelwohl“.

weiterlesenMilben beim Hund