Krätze Teebaumöl

Krätze-Teebaum-Öl Hausmittel gegen Krätzmilbeninfektion
Krätze-Teebaum-Öl Hausmittel gegen Krätzmilbeninfektion ©Ysamin_bei Amazon gelistet

Krätze Teebaumöl – Hausmittel gegen Krätzmilben ?

Teebaumöl ist ein Hausmittel was gegen viele Krankheiten helfen soll. Doch kann man die Krätze mit Teebaumöl erfolgreich behandeln Genau wir Neemöl taucht auch Teebaumöl immer wieder als Hausmittel gegen Krätze auf. Bei der Recherche haben wir festgestellt, es gibt überlieferte Rezepturen und Mittel die man früher gegen Krätzmilben genutzt hat.

Krätze mit Teebaumöl behandeln

Typische Anzeichen und Symptome lassen die Krätze erkennen und hier haben wie noch einmal genau alle Fakten zusammen getragen, wie man eindeutig Krätze im Anfangsstadium erkennen kann. Wer sich sicher ist, dass es sich bei seiner Hautkrankheit um Skabies handelt, so die lateinische Bezeichnung für den Parasitenbefall, muss schnell behandeln.

Krätze-Teebaum-Öl Hausmittel gegen Krätzmilbeninfektion
Krätze-Teebaum-Öl Hausmittel gegen Krätzmilbeninfektion

Es muss dabei nicht nur an einer Stelle eine Behandlung stattfinden, nein man muss unbedingt Milbenmittel für die Behandlung der Haut, aber auch Anti-Milbenspray und einen starken Milbensauger gegen Milben im Bett benutzen.

Wer nur die betroffenen Hautstellen behandelt und die Wohnung und alle beteiligten Sachen nicht gründlich reinigt, wird es schwer haben die Krätze schnell los zu werden.

Reicht nur Teebaumöl bei Hautkrätze?

Nun zur Behandlung mit einem immer wieder empfohlenen Hausmittel dem Teebaumöl. Das Teebaumöl wirkt Zweifels ohne auf der Haut desinfizierend und lindert den Juckreiz den die Krätzmilben verursachen.

Es ist also wirklich gut, wenn man die betroffenen Milbenbisse und Milbenstiche mit Teebaumöl abtupft. Allerdings ist das nur eine Behandlung die gegen Infektionen und Entzündungen helfen kann. Die Eier und Larven der Milben, kann man nur mit Teebaumöl-Behandlungen nicht wirklich abtöten.

Antiscabiosum plus Teebaumöl wirken zusammen

Man kann das Teebaumöl gegen Krätze als alleiniges Mittel nicht empfehlen aber in Kombination mit einem wirksamen Anti-Scabies-Mittel ist es zur Hautbehandlung gegen eine Entzündung hilfreich. Man kann auch bei der Reinigung der Wohnung bei Milbenbefall das Wischwasser mit 10-20 Tropfen 100% naturreinem Teebaumöl anreichern und die desinfizierende Wirkung von Teebaumöl nutzen.

Zusätzlich ist für die gründliche Reinigung von Betten und Hausstaub (hier befinden sich die Milben) ein speziell ausgerüsteter Milben-Staubsauger wie der Hoover Milbensauger mit UV-Licht und Filter erforderlich. Ein Tipp als Vorbeugung gegen Hautkrätze kann man auch Schwefel-Seife benutzen. Die Schwefelprodukte können dauerhaft zum Waschen benutzt werden und zählt als Hausmittel gegen Krätze.

Fazit Krätze Teebaumöl – damit kann man behandeln!

Es empfiehlt sich bei Krätze der Haut ein wirksames Antiscabiosum zu benutzen, um die Milben effektiv zu behandeln. Dazu ist aber ein gutes, möglichst 100% naturreines Teebaumöl ein natürliches Desinfektionsmittel was man nicht nur für Bisse und Stiche von Milben sondern auch für viele andere Beschwerden nutzen kann. Die Teebaumöl Wirkung ist bei Sorten reinem und unverfälschtem Teebaumöl antibakteriell und es wirkt desinfizieren. Deshalb kann man auch Stiche von Milben und Insektenstiche damit behandeln.

Man kann das Öl des Teebaum-Strauches auch als Universal-Hausmittel und besonders gutes Öl empfehlen. Ein Teebaumöl sollte jeder in seiner Hausapotheke haben, weil es bei Entzündungen jeglicher Art gut helfen kann. Um Hausstaubmilben und andere Milben abzutöten, reicht die Wirkung aber nicht. Es wäre schlecht, nur mit dem Teebaumöl als Hausmittel gegen Krätze zu behandeln.

Alleine mit diesem Hausmittel gegen Krätze zu behandeln, davon ist aber abzuraten. Es können nicht alle Krätzmilben, Eier und Larven damit abgetötet werden. Eine immer erneute Ansteckungsgefahr ist da und man sollte noch ein starkes Mittel gegen Skabies benutzen.

Weitere Beiträge zum Thema Milbenhilfe & Krätze behandeln: